Button Spenden
1.

Was bedeutet der Name?

Der Name der Gebetsaktion „Gott kann“ geht auf die Verheißung zurück, mit der der Erzengel Gabriel der Jungfrau Maria die Geburt Jesu ankündigt: „Denn für Gott ist nichts unmöglich!“ (Lk 1,37)
Gott kann alles!

2.

Für wen wird gebetet?

Wir beten das Gesätzchen für einen konkreten jungen Menschen, der glaubensfern ist. Er soll in Österreich leben. Es kann sich um einen Jugendlichen handeln, der zwar getauft ist, aber noch nicht zu einem persönlichen Glauben gefunden hat. Es kann aber auch ein junger Mensch sein, der noch nicht getauft ist, der aus der Kirche ausgetreten ist, der einer anderen Religion angehört.

3.

Wie findet man den jungen Menschen, für den man betet?

Bitte suchen Sie sich selbst den jungen Menschen aus, für den Sie dann täglich beten.
Er kann aus Ihrer Verwandtschaft oder Nachbarschaft sein.
Wichtig ist, dass Sie ihn kennen. Bitte schreiben Sie uns nur den Vornamen und das ungefähre Geburtsjahr.
Für wen Sie beten, soll Ihr „Geheimnis“ vor Gott bleiben.

4.

Worum wird gebetet?

Wir bitten Gott, dass dieser junge Mensch zu einem lebendigen Glauben an Jesus Christus findet, und dass die Sakramente zu einer Quelle der Kraft für ihn werden.

5.

Wieviel soll man täglich beten?

Der Normalfall soll sein: täglich ein Gesätzchen! Wichtig ist, dass täglich treu gebetet wird.
Für ein Gesätzchen braucht man ja nur 5 Minuten.

6.

Kann man auch mehr beten?

Ja. Wer sich mehr als ein tägliches Gesätzchen Rosenkranz zutraut, der kann natürlich mehr beten.
Maximal 5 Gesätzchen täglich, also ein ganzer Rosenkranz. Jedes Gesätzchen sollte aber für jemand anderen gebetet werden.

7.

Kann ich auch wieder aufhören?

Ja. Es ist unkompliziert mitzumachen. Und es ist ebenso einfach, sich wieder abzumelden.

8.

Und wenn man schon einer anderen Gebetsgemeinschaft angehört?

Ganz einfach: Sie müssen nichts zusätzlich beten!
Denken Sie einfach beim Beten auch an einen glaubensfernen Jugendlichen.
Aber melden Sie sich bitte bei uns an, damit wir viele sind, die beten.

9.

Welche Gesinnung brauche ich?

Ihre Gesinnung ist das Allerwichtigste: Jesus sagt, dass wir Berge versetzen können, wenn unser Glaube nur so groß wie ein Senfkorn wäre. Wenn wir mit Vertrauen und regelmäßig beten, dann wird Gott Berge versetzen!
Für Gott ist nichts unmöglich, er kann alles.

10.

Kostet es etwas, bei Gott-kann mitzubeten?

Nein. Es sind damit keinerlei Kosten verbunden! Sie erhalten mit Ihrer Anmeldung automatisch einen rot-weiß-roten Rosenkranz als Geschenk. Wenn Sie möchten, schenken wir Ihnen 6 Mal im Jahr das bunte Magazin „alle welt“, in dem wir spannend über die Weltkirche informieren. Eine Spende von 12 Euro für „alle welt“ hilft uns mit den Druckkosten, ist aber nicht verpflichtend.

11.

Gibt es ein jährliches Treffen?

Ja, einmal im Jahr, am Samstag vor dem Weltmissions-Sonntag Ende Oktober gibt es ein Gebetstreffen von Missio für alle, die bei Gott-kann mitmachen. Jeden Mittwoch feiern wir in der Missio-Hauskapelle die heilige Messe als Dank und in den Anliegen unserer Spender und Wohltäter. 2017 findet das Gebetstreffen am Samstag, 21. Oktober um 18:00 in der Franziskanerkirche statt.